Job im Internet finden

Es gibt viele Gründe, einen neuen Job zu suchen: Einerseits kann das die drohende oder die bereits eingetretene Arbeitslosigkeit sein, andererseits kann es die Unzufriedenheit im bisherigen Job, der Wunsch nach beruflicher Veränderung oder ein Umzug in eine andere Stadt, der Liebe wegen oder aus familiären Gründen, sein. Das Jobangebot in den Tageszeitungen ist nur sehr begrenzt, für verschiedene Berufe findet man gar keine Stellenanzeigen. Sollte tatsächlich etwas dabei sein, dann sind die Chancen auf diesen Job nur sehr gering. Die Arbeitsagentur hilft nur dann, wenn man bereits arbeitslos ist, doch ist das Jobangebot nur sehr gering. Das Internet bietet gute Möglichkeiten auf dem Weg zum Traumjob.

credit-card-1599787_1280

Viele Möglichkeiten für die Jobsuche im Internet

War die Zahl an Jobportalen im Internet früher nur sehr überschaubar, so findet man heute viele bekannte und weniger bekannte Jobportale. Während verschiedene Jobportale für alle Berufe geeignet sind, egal, ob man Akademiker, Facharbeiter oder ungelernter Arbeiter ist, so sprechen andere Jobportale ganz bestimmte Berufe an. Verschiedene Jobportale sind Akademikern oder Fachkräften verschiedener Bereiche vorbehalten, andere richten sich an medizinische Berufe oder Pflegeberufe. Man kann regional suchen, doch ist man zu einem Umzug bereit, um einen gut bezahlten, lukrativen Job zu bekommen, kann man auch überregional suchen. Die Nutzung der Jobportale ist kostenlos. Die Jobportale bieten den Vorteil, dass man viel schneller zum neuen Job kommen kann als mit einer Anzeige aus der Tageszeitung. Oft ist es erwünscht, dass man eine Online-Bewerbung einsendet. Sie unterscheidet sich nicht von der Bewerbung in Papierform, sie besteht aus

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Bewerbungsfoto
  • Abschlusszeugnissen
  • Arbeitszeugnissen.

Die Zeugnisse kann man als Anhang, in Form einer PDF-Datei, schicken. Allerdings ist es bei einigen Unternehmen möglich, die Zeugnisse in Papierform nachzureichen, wenn man sie nicht zusammen mit der Bewerbung online verschicken will. Da die Bewerbung schnell im Unternehmen eingeht, wird sie häufig sehr schnell bearbeitet. Man kann kurzfristig mit einer Einladung zu einem Vorstellungsgespräch rechnen. Über Jobportale hat man nicht nur die Möglichkeit, kurzfristig immer neue Stellenanzeigen zu finden, sondern man kann auch selbst eine Anzeige für die Jobsuche aufgeben, was zumeist kostenlos ist. Eine weitere Möglichkeit, um schnell zum Traumjob zu gelangen, ist das Bewerberprofil, das man über ein Jobportal anlegen kann. Man muss dazu nur die Fragen beantworten und Angaben über sich selbst sowie die berufliche Tätigkeit und Erfahrung zu machen. Man hat die Gelegenheit, etwas mehr über Höhepunkte in der beruflichen Tätigkeit und die Wünsche an den neuen Arbeitsplatz zu schreiben. Hat man ein solches Jobportal erstellt, kann man von Unternehmen, die nach qualifizierten Arbeitskräften suchen, kontaktiert werden.

Weitere Möglichkeiten für die Jobsuche

Im Internet sind große Konzerne, mittelständische Unternehmen und kleinere Betriebe mit einer Webseite vertreten. Man kann sich näher über diese Unternehmen informieren, oft ist dort, ganz klein gedruckt, eine Rubrik „Jobs“ vorhanden. Sie befindet sich häufig im unteren Bereich einer Webseite. Klickt man diese Rubrik an, so sind dort häufig Stellenausschreibungen vorhanden, auf die man sich bewerben kann. Auch bei verschiedenen Onlineshops ist häufig eine solche Rubrik zu finden. Ist der gesuchte Job nicht dabei, kann man auch eine Blindbewerbung abschicken, die aus einem Anschreiben und einem Lebenslauf besteht. Diese Blindbewerbung kann man selbstverständlich online abschicken. Mit einer Blindbewerbung kann man oft sogar recht schnell zu einem Job gelangen. Häufig wird man, wenn man eine Blindbewerbung online eingesendet hat, dann benachrichtigt und zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, wenn Arbeitskräfte benötigt werden. Hat man kein Glück, so kann man sich auf ein Bewerberportal klicken, wo man nützliche Tipps für eine Bewerbung erhält. Nicht immer ist die Beratung kostenlos, doch kann man einen Gutschein zum Sparen nutzen. Man muss, wenn man einen Antrag stellt, einen Gutscheincode angeben.